Bewertungen

Kostenloser & plastikfreier Versand

136.000 KG Erdöl eingespart

Dein Warenkorb
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Willkommen bei unserem POTT Lexikon!

Hier findest du interessante und hilfreiche Beiträge über unsere Pflanzen, Töpfe und allgemeine Themen wie Nachhaltigkeit. Die Beiträge helfen dir bei der Pflege und dem Anpflanzen unserer Blumen. Aber sie geben dir auch Inspiration für die Verwendung unserer Produkte.

Anpflanzen Pflege DIY

Gemüse Anzucht: So geht's mit unserem Pott

Nachdem unsere Kresseanzucht uns gut geglückt ist, wollten wir einen nächsten Schritt wagen und uns mit der Gemüseanzucht auseinandersetzen. Gemüse benötigt etwas mehr Pflege als die äußerst pflegeleichte Kresse. Um die optimalen Bedingungen für unser junges Gemüse zu erlangen, haben wir eine Gemüse-Anzucht-Box gebaut.  

 

Anleitung Anzuchtbox 

Du brauchst: 

  • Alten Bilderrahmen
  • „Füße"
  • Holzkiste
  • Scharniere
  • passende Schrauben
  • Vlies
  • Tacker
  • Anzuchtpötte
  • Erde
  • Samen   

 

 

So geht's  

Im ersten Schritt einfach die Metallfüße unter deine Holzkiste schrauben. Danach werden die Scharniere an dem Bilderrahmen und an der Kiste befestigt und miteinander verbunden. Abschließend wird der Vlies mit dem Tacker am Boden und den Wänden festgetackert. Auf Instagram findest du auch nochmal ein Video mit der Erklärung. Wenn der Anzuchtkasten fertig gebaut ist, kannst du deine Gemüseanzucht starten. Als erstes befüllst du die Anzuchtpötte mit Erde. Hierbei eignet sich spezielle Erde zur Anzucht am besten, dies ist aber kein Muss. Dann machst du ein Loch in die Erde, in welches du einen Samen steckst. Zuletzt nur noch die Samen mit Erde bedecken und die Erde feucht machen. Nach einigen Tagen siehst du schon die ersten grünen Spriesse. Einfach weiter die Erde feucht halten und die Anzuchtbox in einen hellen und warmen Raum stellen, dann kannst du bald dein Gemüse nach draussen pflanzen.  

 

Gemüseanzucht: 

Der März ist für viele Gemüsesorten der perfekte Anzuchtmonat. Wichtig ist, darauf zu achten, dass verschiedenes Gemüse verschiedene Saattiefen, Pflanzabstände und Wasserbedarfe haben. Es versteht sich auch nicht jedes Gemüse mit dem anderen. Tomaten wohnen beispielsweise nicht gerne neben Gurken und Karotten und Petersilie nicht neben Kopfsalat. Allerdings verstehen sich Gurkenpflanzen und Kopfsalat gut miteinander und Möhren, Radieschen und Tomaten auch. Eine gute Beetplanung ist also Voraussetzung für das Gelingen der Ernte.  

Tipps zur Anzucht:
Damit du dein Gemüse auch zur richtigen Zeit und neben den idealen Gemüse-Nachbarn einpflanzt, haben wir einen Saatkalender und einen Plan für die Beet-Nachbarn für dich erstellt. Wir haben unsere Favoriten einmal rausgesucht. Der Saatkalender zeigt dir wann dein Gemüse im Freien gepflanzt werden kann.  

 

 

Jetzt lesen