Bewertungen

Kostenloser & plastikfreier Versand

136.000 KG Erdöl eingespart

Dein Warenkorb
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Makramee-Blumenampel Anleitung

Makramee-Blumenampel Anleitung

Makramee-Blumenampeln sind definitiv im Trend. Damit holst du dir das Boho-Feeling direkt nach Hause. Egal ob für deinen Garten, Terrasse oder für deinen Balkon. Auch im Haus macht sich die Makramee-Blumenampel perfekt als Deko. Makramee ist zwar nicht das einfachste DIY, jedoch eins worauf du am Ende richtig stolz bist und viele Komplimente zu bekommst. Und stell dir mal vor, du kannst dann sagen, dass du das ganze selbst gemacht hast. Der Hammer!
 

Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du deine eigene Makramee Blumenampel erfolgreich gestaltest.

 

Makramee Anleitung

Was du benötigst:

 

Makramee Fäden: 4x4m lange Fäden, 4x2m lange Fäden, 1x 0,6m Faden

1 Holz Ring

4 Holz Kugeln

Pappe: 15cm, 8cm und 5cm lang

 

Schritt 1

Beginne damit, dass du die 4x4m Fäden und die 4x2m Fäden in der Mitte über den Ring legst. Teile dann die Fäden in 4er Gruppen mit jeweils 2 kurzen und 2 langen Fäden.

Auf den Fotos siehst du, wie du den ersten Schritt beim Knüpfen durchführst. In der Mitte müssen die kürzeren Fäden sein und außen die Längeren. Über die 2 kurzen Fäden legst du, wie im ersten Bild zu sehen, den linken langen Faden. Der rechte lange Faden muss sich dann über dem linken langen Faden befinden, wie im ersten Bild zusehen ist. Der rechte lange Faden wird dann unterhalb des linken langen Fadens und der kürzeren 2 Fäden in der Mitte durchgefädelt, wie es auf dem zweiten und dritten Bild zu sehen ist. Dann müssen die äußeren Fäden zusammengezogen werden, wobei darauf geachtet werden sollte, dass die mittleren zwei Fäden (kurze Fäden) gerade bleiben. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass es stramm gezogen wird. Bei dieser Technik wird immer von einer Seite geknüpft. Heißt, ihr fangt z.B immer mit dem linken Faden an (wie im ersten Bild). Nicht wundern, dass sich der geknüpfte Teil ein wenig eindreht. Das ist richtig so.
Diesen Schritt führt ihr so oft durch, bis ihr ca. 5cm geknüpft habt. Das ganze macht ihr dann vier Mal. Wichtig ist, dass alle vier Seiten gleichlang geknüpft werden.

Schritt 2

Jetzt kennst du schon den wichtigsten Step, nämlich wie man die Spirale knüpft. Nachdem du nun ca. 5 cm geknüpft hast, nimmst du dir die 15cm lange Pappe. Diese nutzt du, um den Abstand zu messen. Nach den 15cm fängst du an, wie im Schritt eins beschrieben zu knüpfen (wie im 1. und 2. Bild). Wenn du ca. 3cm geknüpft hast, kannst du eine Kugel deiner Wahl einfädeln. Danach einfach weiter knüpfen. Wichtig dabei ist, dass die zwei kürzeren Fäden in der Mitte sind und sich links und rechts die zwei längeren Fäden befinden.

 

Schritt 3

Jetzt hältst du einen Abstand von 8cm und knüpfst ca. 3cm weiter. Achtung❗️️Um das gerade Muster zu erreichen, musst du die Seiten beim Knüpfen abwechseln. Das heißt, du fängst mit dem linken Faden an, wie in Schritt 1. Sobald du das gemacht hast, nimmst du den rechten Faden und machst genau das gleiche, nur quasi von der anderen Seite. Das machst du solange, bis du ca. 3cm erreicht hast.
Danach musst du jede der vier geknüpften Seiten verbinden, indem du, wie im dritten Bild zu sehen, die kürzeren Fäden in die Mitte bringst und in einem Abstand von 5cm anfängst zu knüpfen. Hier ebenfalls wieder abwechselnd von links und rechts anfangen. Hier sollten ca. 5cm jeweils geknüpft werden.
Wichtig ist, dass alle vier einzelne Stränge danach verbunden sind und gleichlang geknüpft wurden.

 

Schritt Vier

Hier verbindest du die vier Seiten wieder mit einem Abstand von 8cm (nimm dir am Besten die 8cm lange Pappe wieder zur Hilfe).
Dafür machst du das Gleiche wie in Schritt 3. Du bringst sie quasi wieder zu seinem Ursprungsfaden.

Schritt Fünf

 

Jetzt bist du schon am Ende angelangt. Dabei nimmst du alle Stränge in die Hand und bindest direkt unterhalb des letzten Musters alle Stränge zusammen. Indem du mit dem 60cm langen Faden zunächst eine Schlaufe bildest wie im zweiten Bild zu sehen. Das Ende der Schlaufe ist besonders wichtig, also denk dran, den Faden nicht um das Ende der Schlaufe zu wickeln. Wenn du dann den Faden rum gewickelt hast, ziehst du das Ende des Fadens durch die zuvor gebildete Schlaufe. Dann ziehst du die zwei übrig gebliebenen Enden zusammen, bis der umwickelte Faden fest sitzt. 


Dann nur noch deine Lieblingspflanze in einen schönen Topf geben und das perfekte Plätzchen für deine selbstgemachte Blumenampel finden. 


Denk dran, ein Meister fällt nicht vom Himmel. Heißt falls der erste Versuch nicht perfekt wird, ist das gar kein Problem!

 

 

Perfekt mit Heuchera

Die Blumenampel ist ein echter Hingucker. Egal ob im Haus oder Draußen, ein perfekter Platz lässt sich immer finden.